2:1 Erfolg des AVS über den WSV

Die vier favorisierten Mannschaften der Endrunde kämpften um den begehrten Titel – das Stadion bebte. Das Schlagerspiel Alpenverein (AVS) gegen die Mannschaft des Wintersportvereins (WSV).

St. Pankraz – Für die Fußballfans konnte es nichts besseres geben. Die Titelanwärter entpuppten sich als gleichstarke Mannschaften und alle vier Endrundenteilnehmer hatten konkrete Titelchancen. Überraschungen stehen immer vor der Tür und so zahlten sich die Anstrengungen der Mannschaft des WSV und die der Spieler des AVS allemal aus – beide standen sich nach jeweils 6 Vorrundenspielen im Finale gegenüber. Mit neuem Elan und vor allem den Sturmspitzen Robert – Matti – Erwin wollte der AVS versuchen zu bestehen. Die Erfolge der Mannschaft in den Vorrundenspielen zeigten klar auf, daß die AVS´ler ein heißer Titelanwärter sind. Doch schon nach wenigen Spielminuten zu Beginn des Finalspieles sah sich die Sturmspitze des AVS überfordert und schien sich zur Verteidigung zurückzuziehen. Der eingewechselte Roman jedoch entpuppte sich als unerwartete Verstärkung und leitete nach wenigen Ballkontakten die Vorlage auf den Stürmer Matti ein, der den Vorsprung von einem Tor erzielt. In der zweiten Spielhälfte setzte der eingewechselte Jürgen entscheidende Akzente in der Abwehr und die Mannschaft AVS glänzte durch das Tor von Stürmer Robert. Der “junge wilde” Christoph erkämpfte sich bei entscheidenden “Duellen” den Ball und die Leistungen von Hannes brachten so manchen gegnerischen Spieler zum verzweifeln. Roman verfehlte noch kurz vor Schluß den verdienten Abschlußtreffer zum drei zu eins Erfolg und somit ist es der Mannschaft gelungen, nach einem großartigen Turnier den Siegerpokal zu erringen. Damit ging aber auch die überragende Leistung des Torhüter Harald zu Ende, der im Finalspiel des Turniers einen Gegentreffer einstecken musste. Somit verging ein toller Nachmittag und am Ende bleibt die Tatsache: Im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.